Geduld……..

Die Geduld nicht verlieren, auch wenn es unmöglich erscheint…das ist Geduld

Weisheit aus Japan

Anruf des Onkologen/ Immunologen:

Meine Blutwerte sind schlecht, mein Immunsystem ist quasi bankrott. Sowohl meine B-Zellen als auch meine T-Zellen sind sozusagen nicht mehr vorhanden. Ich habe quasi Läuse und Flöhe, der Defekt auf den T-Zellen kann nicht vom Rituximab kommen, der Rest muss wohl noch beobachtet werden.

Auf die Schnelle haben weder mein Mann noch ich alles verstanden. Nur so viel, dass der neue Doc sich Sorgen macht und sich zuständig für die weitere Begleitung und die Behandlung fühlt. Das was nun an Untersuchungsergebnissen vorliegt falle in sein Kerngebiet, so meinte er!!!!! Etwas Geduld werde ich aber wohl noch benötigen…

Zunächst heißt es nun Schmerztagebuch führen, Vit. D- Spiegel unter regelmäßigen Kontrollen auf Vordermann bringen und eine Langzeitantibiose um eine opportunistische Infektion zu verhindern ist auch von Nöten. Nächster Termin in 3 Monaten (den haben wir direkt vereinbart)

Viel Zeit soll ich mitbringen, da er bei diesem Termin, in Abhängigkeit von meinen Befinden, gleich die Therapie einleiten möchte…..

Fragen über Fragen bleiben zunächst offen, denn ein primärer Immundefekt wirft nochmals ein ganz anderes Licht auf das gesamte Krankheitsbild. Mir war klar, dass diese Fragen zum jetzigen Zeitpunkt nicht beantwortet werden können, weil das Rituximab sämtliche Ergebnisse in „Watte packt“, in Nebel hüllt und unscharf werden lässt…..aber Ruhe bewahren fällt schwer…

…..ich übe mich also weiterhin in Geduld, mache es wie „meine Vögel“.

Versuche im „Hier und Jetzt“ zu bleiben und darauf zu vertrauen, dass da nun jemand ist der weiß wo es lang geht und der mir (im Rahmen seiner Möglichkeiten) weiter helfen kann…

22 Comments on “Geduld……..

  1. Nächster Termin in 3 Monaten…. Muss man da nicht sofort handeln? Ich bekomme dabei ein mulmiges Gefühl und würde vermutlich auf einen zeitnahen Termin drängen.
    Übrigens nimmt mein Mann an einer Selen- Studie teil, weil der Selenspiegel in seinem Blut viel zu niedrig war. Ob das für dich von Bedeutung sein könnte, weiß ich nicht. Man weiß noch nicht, ob das Symptom oder Ursache für eine Krebserkrankung sein könnte.
    Ist das denn in 3 Monaten für dich in Ordnung? Ich denke an dich und wünsche dir viel Kraft!!
    Mit herzlichen Grüßen!
    Marie

    Gefällt 3 Personen

    • Danke liebe Marie, dass Du so Anteil nimmst. Aus medizinischer Sicht sind die 3 Monate in Ordnung, weil das Rituximab so lange wirkt und unter der Wirkung keine weiterführende Diagnostik stattfinden kann…es ist nicht wirklich geschickt und für mich auch nicht unbedingt schön…aber leider nun nicht mehr anders machbar. Das Rituximab wirkt auch auf das Lymphom und es ist ein indolentes ( langsam wachsendes ) Lymphom , so dass es auf die 3 Monate nun auch nicht mehr ankommt. Trotzdem hätte die Diagnostik eigentlich vor der Behandlung stattfinden sollen, und es wäre mir viel erspart geblieben, hätte man sich von Anbeginn an ordentlich darum gekümmert…. Selen? Davon hab ich im Zusammenhang mit Krebs noch nie gehört…was genau hat Dein Mann denn für einen Krebs? Ich kenne nur den Zusammenhang zwischen Schilddrüse und Selen🤔ich schicke Dir ganz liebe Grüße und wünsche Dir und Deinem Mann nur das Allerbeste 😘😊Daniela

      Gefällt 2 Personen

  2. Hier hat es auch schon wieder aufgehört zu regnen 😃…aber kalt ist es noch immer, so dass ich etwas Frühling durchaus gebrauchen kann😊…schick Dir im Gegenzug ganz liebe Grüße zurück 😘😊🧡

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu togetherbodenseeblog Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: