Back to the roots

Darüber hinweg und darüber hinaus, sind unsere Losungsworte. Fort, fort von dem was uns gefangen hält. Durch alle Illusionen hindurch und darüber hinaus, ins Freie! Endlich!….. Was wir heute tun kommt unseren Töchtern und allen Töchtern dieser Töchter zugute…. wir sind die Frauen die voll Dankbarkeit auf den Schulter ihrer Mütter stehen , und wir sind Schultern, auf denen unsere Töchter stehen, um noch weiter vielleicht bis ins Unermessliche hineinzusehen…

Clarissa Pinkola Estes- (die Wolfsfrau)

Nun ist es also soweit, was wir gedanklich von langer Hand vorbereitet haben, wird Wirklichkeit werden. Wir werden umziehen. Unser Haus ist zum April nächsten Jahres verkauft, zumindest liegt uns die schriftliche Zusage der neuen Eigentümer vor. Wir werden das Dachgeschoss meines Elternhauses umbauen, unseren Wohnraum auf ein für zwei Personen angemessenes Maß verringern, zurück in die Stadt ziehen.

Damit schließt sich der Kreis. Ich lasse im Außen Gestalt annehmen, was sich in meinem Inneren bereits vor längerem vollzogen hat. Ich lasse die Verletzungen, die innere Zerrissenheit meiner frühen Tage hinter mir und wende mich dem zu was gut war. Kehre zurück zu meinen Wurzeln.

Zugegeben, leicht ist mir die Entscheidung nicht gefallen, zumal ich mit dieser Entscheidung weiterhin einem Lebensweg folge, der mir nicht zuletzt durch meine Erkrankung vorgegeben wurde.

Ich lasse das Lebensgefühl zurück inmitten der Natur zu leben. Dies ist mit Trauer verbunden und dennoch, es fühlt sich richtig an …..

Wer die Natur liebt, der achtet sie. Respektiert sie, in dem er seinen Lebensstil, ihren Bedürfnissen anpasst. Im eigenen Inneren ebenso, wie im äußeren Umfeld. Mein persönlich höchstes Ziel? Der Versuch ein Leben zu leben, welches der Natur so gerecht wie möglich wird, welches im Einklang mit ihr steht, ihr so wenig Schaden wie nur möglich zufügt…

Der Umzug in mein Elternhaus wird mir dies in vielerlei Hinsicht ermöglichen. Ich werde in weiten Teilen auf das Auto verzichten können. Das freut die Natur und meinen Gesundheitszustand gleichermaßen. Die notwendigen Einkaufsmöglichkeiten werde ich künftig zu Fuß, die mir so wichtigen Naturschutzgebiete mit dem Bus erreichen können.

Einen Wohnort schaffen, der den Ansprüchen eines umweltbewussten Lebens gerecht wird. Eine weitgehend unabhängige Energieversorgung, ein umweltgerechtes Auto, ein naturnaher Garten…..das ist das erklärte Ziel…

Meine Eltern auf ihrem letzten Lebensabschnitt zu begleiten. Ihnen ihren sehnlichsten Wunsch, zuhause ihr Leben beenden zu dürfen, erfüllen zu können. Das Grundstück meiner Ahnen als symbolischen Wert und als das Zentrum unserer Familie zu erhalten

Das wünsche ich mir……

Hiermit kehre ich zu meinem Ursprung zurück, habe einen sicheren Stand auf mütterlicher Erde. Und so stehe nicht nur ich auf sicherem Grund, auch meine Tochter wird hierdurch einen sicheren Stand auf meinen Schultern haben … sowohl seelisch im „Hier und Jetzt“, als auch in ferner Zukunft, im materiellen Sinne. Wie im Innen, so im Außen……

Epilog:

Wie sich alles konkret wird umsetzen lassen steht derzeit noch in den Sternen. Die Pläne des Architekten liege bereits vor, jedoch wird das Dachgeschoss derzeit noch für die Pflegekraft meines Vaters benötigt. Ich wünsche mir, dass mein Vater noch lange bei uns sein kann und dass er, wenn seine Zeit gekommen ist, in Frieden im Kreise unserer Familie sterben kann. Wann dies soweit sein wird weiß keiner. Unsere Planung sieht deshalb vor, dass wir zu Beginn nächsten Jahres zunächst (zumindest bis zum Winter) in einen Wohnwagen umziehen werden. Einmal im Leben frei sein, jeglichen Ballast abwerfen, mit dem Notwendigsten zurecht kommen. Ob wir diese Zeit entsprechend verlängern oder uns vorübergehend in eine Mietwohnung einmieten werden wissen wir noch nicht. Kommt Zeit, kommt Rat. Verrückt? Definitiv!!!!!….Angst? …oh ja, und ob!!!!!!…Aber wer immer nur Sicherheit wählt, der hat am Schluss das Leben verloren. Nicht wahr?!…😊😉…

10 Comments on “Back to the roots

  1. Ich wünsche euch einen guten Weg zu eurem Ziel, egal wie er auch aussehen mag.
    Es wird sich zeigen. 🍀💕
    Wichtig dabei ist, dass du gut auf dich achtest und in all dem Tun nicht übertreibst, deine Grenzen akzeptierst.
    Liebe guten Morgen Grüße zu dir.

    Gefällt 1 Person

    • Ich Danke Dir, liebe Nati, für die guten Wünsche. Ich habe nichts zu verlieren, die einzige Gefahr ist von meinem ureigensten Weg abzukommen , aus Bequemlichkeit oder Angst mir einen Trampelpfad abseits meines Herzens zu suchen…an dieser Stelle werde ich sehr achtsam bleiben. Hab einen schönen und erfüllten Tag und bis ganz bald , Daniela 😘😊🙋‍♀️🌺🐝🌺

      Gefällt 1 Person

      • 😂…Nein, das war und ist er definitiv nicht. Und wärest Du hier in meiner Nähe, so würdest Du mich nicht nur einmal schimpfen hören können wie ein Rohrspatz. 😬😂😬…Aber es ist und bleibt MEIN Weg und ich bin froh und stolz ihn gegangen zu sein . Und ich bin dankbar für jeden weiteren Tag , an dem ich ihn gehen darf. 😊 Von Herzen alles Liebe für Dich und pass auch Du gut auf Dich auf😘😊💞🙋‍♀️

        Gefällt 1 Person

  2. Ich bewundere deinen Mut!
    Das gefällt mir und ich hoffe, du erreichst alle deine Ziele.
    Wenn ich noch mal jung wäre, würde ich mir glaube ich ein Leben in einem
    beweglichen Haus sehr gut vorstellen können.
    Toi toi toi und liebe Grüße
    Brigitte

    Gefällt 1 Person

    • Ich Danke Dir, liebe Brigitte, für Deine guten Wünsche. Ja, mal sehen was kommt und wie sich die Dinge entwickeln…aber ich glaube auch dass es eine sehr gute Erfahrung ist einfach mal eine Zeit lang vogelfrei zu sein 😊
      Liebe Grüße zurück zu Dir und auch für Dich alles Gute 🍀 🍀🍀
      Daniela 😊🙋‍♀️

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: