Das Wochenende

Es ist geprägt von der Erfahrung des Todes, vom tiefen Schmerz des Abschieds, vom Verlust eines geliebten Menschen. Aber auch vom Erlebnis eines geradezu milden Lichtes, in welches der Tod die Geschehnisse hüllt, dann wenn er ein Leben nimmt, das zu Ende gelebt wurde, welches mit seinem Erscheinen zur Vollendung gebracht wurde…

Ja, mein Bild vom Tod wandelt sich zunehmend. Er verliert an Härte. Ich sehe ihn nicht mehr ausschließlich als denjenigen, der Leben raubt und Menschen entzweit. Zunehmend sehe ich einen zweiten Aspekt in ihm. Sehe in ihm den Aspekt der alles „Sein“ zum „Grande Finale“ führt, es vollendet , es transformiert und in eine andere Form des Daseins überführt. Sehe ihn als die letze große Hürde, die ein Mensch in seinem Leben zu nehmen hat.  Als die letzte, die allergrößte Krise…aber damit auch als die größte aller Chancen endgültige Freiheit zu erlangen..

Und dennoch, meine Träume sprechen eine deutliche Sprache… ja, ich kann ihn sehen, diesen Raum in dem sich alles verändern wird. Der Blick auf ihn ist noch ein Stückchen freier geworden. Ich nehme mit Staunen und Ehrfurcht seine Schönheit wahr. Kann in ihm meine eigene Begrenzung erkennen und begreife, dass das was sich in ihm vollziehen wird außerhalb dessen liegt , was ich selbst mit meinem Willen gestalten kann.  Außerhalb meiner Macht….

Noch macht mir diese Vorstellung ein wenig Angst, noch möchte ich diesen Raum  nicht betreten, möchte an meiner “ Macht “ festhalten , weiter um mein Leben kämpfen…

…und trotzdem hoffe ich darauf, dass ich ein  kleines bisschen von dem Frieden , den mir der Gedanke bereitet , nicht alles selbst in der Hand zu halten (oder halten zu müssen!!), mit in diesen Kampf tragen kann…damit aus dem Kampf um das Leben, mehr und mehr  die bloße Fürsorge für dasselbe werden kann..

 

Epilog:

Morgen werde ich versuchen meinen Pneumologen zu erreichen. Noch am Freitag Abend, kurz nach dem Tod unserer lieben Friedl, hat mich der Anruf meines Hausarztes erreicht. Dieser teilte mir mit , dass mein Pneumologe sehr verärgert gewesen sei, da er bereits vor einem halben Jahr schriftlich festgehalten habe, dass er eine Kombi-Therapie mit Rituximab und CellCept  für angezeigt hält….Da mein Hausarzt sich in der kommenden Woche im Urlaub befindet und den Onkologen nicht mehr erreichen konnte hoffe ich darauf , dass mein Pneumologe entsprechend intervenieren wird…ich wünsche mir, dass es mir gelingt Fürsorge und nicht Kampf um mein Leben walten zu lassen….dass ich die Dinge so annehmen kann, wie sie sich schlussendlich entwickeln werden…

8 Comments on “Das Wochenende

  1. Vor diesem bewussten Raum stand ich schon zwei Mal. Er hat absolut nichts beängstigendes – nein eher das Gegenteil ist der Fall. Es war nur noch ein Schritt…..
    Diese Erfahrung hat mich zu dem Glauben gebracht.
    Wenn ich diesen letzten Schritt gehen soll, dann mache ich Platz für ein neues Leben!

    Dir wünsche ich weiterhin viel Kraft!
    Alles Gute und das du diesen letzten Schritt noch nicht gehen musst.
    LG Lilo

    Gefällt 3 Personen

    • Vielen, herzlichen Dank, dass Du mich an dieser Erfahrung teilhaben lässt…ja, ich habe neben der Trauer und dem Schmerz auch einen Frieden gespürt, wie ich ihn so schon seit langem nicht mehr erlebt habe. Sehr traurig macht mich nur, dass wir es nicht mehr rechtzeitig geschafft haben. Wir waren noch im Auto unterwegs als sie gegangen ist…Ich hätte so gerne ihre Hand gehalten. Was mich sehr bewegt ist, dass ich einige Minuten bevor der Anruf eingegangen ist, ein sehr intensives inneres Bild gehabt habe. Ich sass an ihrem Bett, hab ihre Hand gestreichelt und ihr gesagt, dass es okay ist…dass sie loslassen darf…Es muss rückblickend der Zeitpunkt gewesen sein zu dem sie gestorben ist…Man kann es als Zufall interpretieren und mich für verrückt halten…Aber ich glaube , ich habe in diesem Augenblick ihre Seele gespürt…Ich schicke Dir ganz liebe Grüße zurück und nochmals herzlichen Dank , Daniela

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: