Am seerosenteich

war ich heute und habe den Libellen zugeschaut. Unglaublich wie schnell da die Zeit vergeht und ich fotografiere mit wachsender Begeisterung. Was das Ergebnis anbelangt, na ja da gibt´s schon noch einiges zu tun und zu lernen….. aber es ist einfach auch großartig wieder etwas für mich entdeckt zu haben was mir Freude macht und was ich dem „Wolf“ zum Trotz noch tun kann……früher waren es die endlosen Spaziergänge mit meinen Hunden, das Reiten , die Arbeit im Garten oder im Stall …all das hat mich in Kontakt mit mir selbst gebracht, mir geholfen im „Hier und Jetzt“ zu bleiben, mich selbst zu vergessen.

Diese Dinge gehen nicht mehr und jetzt , da ich darüber schreibe, da tut es auch weh… da schmerzt der Verlust, das lässt sich nicht leugnen. Noch immer wünschte ich, ich könnte zurück in diese Zeit der (scheinbaren) Unbeschwertheit, aber das geht nun mal nicht ….Also lieber „den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach“ …..oder aber eben die Libelle auf dem Foto……

In diesem Sinne , habt einen schönen Abend und lasst es Euch gut gehen

Daniela

6 Comments on “Am seerosenteich

  1. Liebe Daniela, ja….. manche Dinge kannst du nicht mehr so tun wie früher, vor der Erkrankung…..
    Lange Zeit wollte auch ich es einfach nicht akzeptieren, kämpfte immer wieder um all das, was durch die Krankheit verloren schien… irgendwann habe ich meinen Fokus verändert, nicht mehr gehadert mit all dem, was ich nicht mehr konnte, sondern mich gefreut, was trotz des Wolfes, immer noch geht. So habe ich auch neue Interessen/Hobbys entdeckt, die mir wieder glückliche Augenblicke schenken.
    Es freut mich ungemein, dass du im Fotografieren eine neue Leidenschaft für dich entdeckt hast- und du machst WUNDERSCHÖNE Aufnahmen!!!
    Die Libellen, so grazile Wesen, einfach faszinierend!
    DANKE dafür 🙂
    Alles Liebe und einen herzlichen Gruß,
    Milka

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Milka, ..darin den Fokus immer wieder zu verändern und ihn den schwindenden Möglichkeiten anzupassen, darin bin ich in den vergangenen 20 Jahren (leider zwangsweise) quasi zum „Weltmeister“ geworden….Ich habe den Focus so lange verändern müssen bis über einen sehr langen Zeitraum hinweg gar nichts mehr möglich war an Lebensgestaltung und immer waren die Einbußen auch mit Trauer, Wut und Frust verbunden. ….Im Moment bin ich froh und dankbar, um das was nun (gerade mal) wieder geht und freu mich darüber , dass ich wieder einmal etwas gefunden habe was mich berührt, mich innerlich „mitnimmt“. Aber mir ist eben auch klar geworden, dass weitere Verbesserungen eher nicht zu erwarten sind, dass die Krankheit fortschreiten wird und ich dass ich keine Zeit zu verlieren habe, dass ich jetzt in diesem Moment, leben muss. An dieser Stelle habe ich den Focus nun tatsächlich geändert….ich hab lange Zeit einfach noch geglaubt, dass mit der richtigen Behandlung , der richtigen Herangehensweise, der richtigen Nahrungsergänzung (und was ich nicht sonst noch alles hinter mir habe) alles nochmals einigermaßen gut wird….. aber so ist es eben nicht. Leider!!!! Es wird auch weiterhin Verluste geben, Verluste die es zu betrauern gilt, Situationen in denen es gilt auszuhalten, Situationen in denen es gilt umzudenken. Aber eben auch glückliche Momente, die es zu genießen gilt. Was ich möchte ist, zu versuchen das zu leben was eben gerade dran ist. Mal ist es gut und Mal ist es schlecht, mal bin ich glücklich, mal bin ich traurig, mal bin ich wütend und manchmal eben auch verzweifelt….so wie alle anderen Menschen eben auch. In diesem Sinne wünsche ich uns beiden jetzt einfach mal von Herzen, dass die guten Momente überwiegen und wir sie in vollen Zügen genießen können. Fühl Dich aus der Ferne herzlichst gedrückt und bis bald , Daniela

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: