Gewitterstimmung

Ich erinnere mich, Montag, der 18.01.21

Dunkle Wolken am Horizont und wieder einmal kracht es im Gebälk. Ein weiteres, fürchterliches Wochenende liegt hinter mir und meiner Familie. Es knirscht und knarrt in allen Fugen. Meine Angst und Ohnmacht brechen sich Bahn, mein Mann fühlt sich überfordert. Ich wünsche mir, dass sich jemand zwischen mich und meinen Hausarzt stellt, ihm verdeutlicht wie ernst die Situation, wie groß die Belastung in der Familie ist. Wir kämpfen allesamt mit der maßlosen Hilflosigkeit die sich aus der Situation ergibt, sind vollkommen an unseren Grenzen angelangt….

Trotz aller schwieriger Emotionen, schaffen wir es einen Konsens zu finden. Wir sind uns einig, es muss nochmals ein Gespräch mit dem Hausarzt geführt werden. Die Dringlichkeit muss deutlich gemacht werden. Mein Mann übernimmt, er vereinbart einen Termin in der Praxis für den Folgetag………

-Fortsetzung folgt-

5 Comments on “Gewitterstimmung

    • Danke Dir sehr 😘😊Für diese Runde haben wir ja alle Hürden bereits genommen und das Rituximab ist bereits drin😊😉…aber es hat uns ( wieder mal) unglaublich viele Nerven gekostet und ich möchte diesen ganzen unglückseligen Weg hier einfach nachträglich dokumentieren um alles fest im Bewusstsein zu verankern, um daraus für die nächste Runde zu lernen…denn die kommt ganz bestimmt, leider!!!! Aber Ich freue mich sehr über Deine Anteilnahme und wünsche auch Dir von Herzen alles Gute 🍀 😘😊🍀

      Gefällt 2 Personen

      • Das freut mich sehr für dich. 🙂🍀
        Es ist anstrengend ständig für andere mitzudenken und gegen Windmühlen zu kämpfen um an sein Recht zu kommen.
        Auch ist es wirklich zu schade dass viele Ärzte einem nicht glauben wollen oder Symptome einfach abtun. Sie stecken ja nicht drin und kennen nur Schema F.
        Ich wünsche dir weiterhin viel Durchhaltevermögen und Kraft.
        Dankeschön, ist lieb von dir. 😘🤗🍀

        Gefällt 1 Person

      • Ja, ich kann Deine Worte leider nur unterschreiben. Es ist mehr als anstrengend und es ist wahrlich ein Trauerspiel dass Ärzte nicht lernen mit ihren Grenzen umzugehen ohne die Schuld dafür , dass sie mit Schema F oftmals eben nicht helfen können, beim Patienten abzuladen. Offen gestanden wäre ich daran wohl fast innerlich zerbrochen. In der Zwischenzeit hab ich Gott sei Dank wieder Boden unter den Füßen und ich lerne mehr und mehr mit der Situation umzugehen und für mich das Beste draus zu machen. Aber eine Gradwanderung bleibt es und es kostet immens viel Kraft. Aufgeben ist aber keine Option, denn dafür ist das Leben ( trotz allem ) viel zu schön. Ich wünsche Dir einen schönen Abend, liebe Grüße, Daniela 😘😊

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: