Covid……

Mit der Geburt wird der Mensch… in eine Situation hinein geschleudert, die nicht festgelegt, sondern ungewiss und offen ist. Nur in Bezug auf die Vergangenheit herrscht Gewissheit, und für die Zukunft ist nur der Tod gewiss.

-Erich Fromm-

Nun ist es also doch so. Ich habe Covid. Nachdem mein Hausarzt für heute sehr kurzfristig einen Termin bei meinem HNO organisieren konnte, um die Notwendigkeit einer Biopsie der Speicheldrüsen zu besprechen, habe ich mich erneut testen lassen…Positiv!!!!!

Um mich persönlich mache im mir weniger Sorgen, zumal mein Zustand zwar nicht gut ist, es mir aber auch schon bedeutend schlechter ging. Außerdem hat mir mein Hausarzt aufgrund meiner Immundefizienz ein antivirales Mittel verordnet, welches in Kombi mit der Impfung mit ziemlicher Sicherheit einen schweren Verlauf verhindern wird.

Aber ich weiß , dass der Tod in anderer Gestalt vor unserer Türe steht und wenngleich ich in den vergangenen Jahren nicht nur einmal gedacht habe, dass sein Einzug eine Gnade sein kann, wenn das Leiden allzu groß wird, so will ich ihn nicht bei uns haben.

Mein Herz weiß bei aller Trauer, dass der Tod der Freund eines leidenden Menschen sein kann. Mein Ego jedoch wehrt sich mit aller Macht gegen den Verlust, gegen die Einsicht , dass nicht ich es bin, die über den Weg den das Leben gehen wird, bestimmen kann.

Ich WILL nicht diejenige sein, die dem Tod die Türe geöffnet hat….

Im Moment habe ich nur einen Wunsch, dass mir dies erspart bleibt….

17 Comments on “Covid……

    • Ich Danke Dir, liebe Brigitte…ja, ganz ehrlich, wenngleich ich das irgendwie selten denke, weil ich weiß dass viele Menschen schlimme Dinge erleben…heute hab ich es mir auch gedacht. Ich hoffe jetzt einfach dass alles gut geht…
      Schicke Dir liebe Grüße und auch für Dich nur das Allerbeste
      Daniela

      Gefällt 1 Person

  1. Hallo, Deine Angst ist total verständlich und da gibt’s auch nichts schön zu reden oder zu beruhigen. Nur: Du hast ganz sicher alles getan, dass diese Situation eben nicht eintritt, gebe Dir also auch nicht irgendeine Schuld. Ich wünsche Dir und Deiner Familie, dass Ihr dort so gut und schnell wie möglich durchkommt. Gute Besserung.

    Gefällt 1 Person

    • Hab vielen lieben Dank für Deine Worte, ja…wir haben uns im Vorfeld schon intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und waren uns auch einig, dass wir eine absolute Sicherheit nicht erreichen können, wenn wir meinem Vater nicht die totale Isolation zumuten wollen..im Moment weiß ich auch noch dass das richtig ist, ob ich allerdings ohne Schuldgefühle zurecht komme, falls der Ernstfall eintreten sollte weiß ich nicht. Im Moment bete ich einfach darum, dass uns dies erspart bleibt. Ich wünsche auch Dir von Herzen alles Gute und bleib gesund
      Daniela

      Gefällt mir

  2. Guten Morgen Daniela
    Man kann noch so aufpassen und trotzdem ereilt es einem.
    Meist kann man nicht einmal sagen woher man es sich geholt hat.
    Ich drücke die Daumen, dass alles gut geht. 🍀
    Liebe Grüße zu dir

    Gefällt 1 Person

    • Guten Morgen, liebe Nati. Ja, es ist leider so , die Infektionsketten sind einfach nicht mehr nachvollziehen. Mein Mann und meine Tochter ( die gerade zu Besuch ist, da sie Semesterferien hat) sind beide negativ. Und mich, die ich ja ohnehin kaum unter Menschen bin, mich hat es erwischt. Man hat einfach keinen Einfluss mehr drauf. Ich schicke ganz liebe Grüße zurück zu Dir und bleib gesund
      Daniela

      Gefällt 1 Person

    • Ja, ich weiß, lieber Reiner. Wir haben es nicht in der Hand, auch wenn wir es uns immer wieder einbilden, weil wir es uns eben so sehr wünschen. Aber das Leben lässt sich nicht kontrollieren, niemals…Auch für Dich von Herzen alles Gute und bleib gesund
      Liebe Grüße
      Daniela

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Daniela,
    ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du es gut überhaust und dass sich niemand in deiner Familie ansteckt. Ich lese deine Beitrag so, dass du vor allem um das Leben deines Vaters fürchtest.
    Die Vorstellung, dem Tod seines Vaters die Tür geöffnet zu haben, ist in der Tat grausam. Ich wünsche dir sehr, dass du auch in diesem Punkt die Dinge nehmen kannst, wie sie kommen und dass du dir keinen Schuld-Schuh anziehst deswegen. Und schon gar nicht, im Vorhinein bezogen lediglich auf die Möglichkeit einer Ansteckung.
    Alles, alles Gute für euch!
    Stefan

    Gefällt 1 Person

    • Ich Danke Dir, lieber Stefan, und geb mir Mühe keine Schuldgefühle zu entwickeln. Aber falls es hart auf hart kommt weiß ich nicht was das mit mir macht…obwohl ich weiß, dass meinem Vater dadurch vielleicht ein noch größeres Leid erspart bleibt, als er ohnehin schon zu ertragen hat. Aber wir leben in einer Kultur die uns schon über die Muttermilch eingeimpft hat, dass der Tod etwas negatives ist…es ist schwierig sich von dieser Vorstellung zu lösen, auch dann noch wenn man längst weiß, dass sie mehr Schaden als Nutzen hervorbringt. Ich wünsche auch Dir von Herzen alles Gute und bitte bewahre Dir ( wenn möglich) das bisschen Gesundheit das Du noch hast
      Ganz liebe Grüße
      Daniela

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: