Negativ, Positiv…..

„Gib einem Mann Gesundheit und einen Kurs zum Ansteuern und er wird sich nie wieder fragen, ob er glücklich ist oder nicht.“

– George Bernard Shaw

Es ist schon erstaunlich, wie schnell einem wieder klar wird was man hat, wenn die Gesundheit (wieder einmal!!!) einen Einbruch erleidet. Gestern war mein Testergebnis negativ, heute in der Früh war ich wieder ganz schwach positiv.

Aber alles ist ruhig hier, die Wogen haben sich wieder einmal geglättet und in der Zwischenzeit liegt der letzte Kontakt zu meinen Eltern auch schon soweit zurück, dass ich fast davon ausgehen kann, das Virus nicht auf sie übertragen zu haben. Allerdings, und das wird mir immer deutlicher, gibt’s wohl auch kaum mehr eine Möglichkeit sich zu schützen.

Ich selbst war nicht unter Menschen, was bedeutet, dass ich mich entweder bei meinem Mann oder aber bei meiner Tochter angesteckt habe. Beide sind jedoch durchgängig negativ getestet. Immer deutlicher rückt mir damit ins Bewusstsein, dass auch negativ getestete Personen das Virus übertragen können…Die Infektionsketten sind bei aller Vorsicht nicht mehr nachzuvollziehen.

Nun bleibt einfach nur zu hoffen, dass die Pandemie (zumindest in ihrer Wucht) für uns an dieser Stelle nun ein Ende nimmt, dass wir durchgekommen sind, ohne dass sie einen Teil unserer Familie mitgenommen hat…

Ja, so paradox es für Außenstehende klingen mag, etwas Positives hat die ganze Situation tatsächlich. Für mich bekommt die Pandemie dadurch, dass ich mich nun „endlich“ infiziert habe ein anderes Gesicht, denn ab jetzt ist die Pandemie in meinem Kopf nicht mehr zwangsläufig mit meinem Todesurteil verbunden, weiß ich doch aus Erfahrung, dass ich sie überleben kann.

Zu welchen Teilen ich dies nun der Impfung, dem Umstand, dass der Erreger sich abgeschwächt hat oder aber dem neuen Medikament zu verdanken habe, kann ich abschließend nicht beurteilen. Auf jeden Fall aber lebe ich und meine Familie und ich brauchen uns künftig, zumindest an dieser Stelle, nicht mehr ganz so viele Sorgen zu machen wie bisher…

Damit geht eine weitere Runde in Sachen Verarbeitung, dessen was die vergangenen Jahre geschehen ist, an meine Familie und mich…..

Die Nebenwirkungen des Medikaments und die Quarantäne nehme ich dafür gerne in Kauf..

Epilog:

Aufgrund meiner Lymphopenie ( ich habe keinerlei B-Zellen mehr und nur noch eine ganz geringe Anzahl an T- Zellen ) hab ich Paxolvin verordnet bekommen. Ein Antivirales Medikament, das speziell gegen Corona entwickelt wurde. Vor zwei Jahren noch, hätte eine Infektion mit Corona (so die Aussage des damaligen Immunologen) wohl mein Todesurteil bedeutet. Schön ist die Infektion noch immer nicht, noch immer mit Ängsten und zusätzlichen Belastungen verbunden. Aber ich darf leben!!!!!! Mein Dank gilt an dieser Stelle all denjenigen, die unter Hochdruck daran gearbeitet haben der Pandemie den Stachel zu ziehen. Gewiss, es wurden sicherlich auch viele Fehler gemacht, aber ganz offensichtlich wurde vieles auch sehr gut gemacht…..

19 Comments on “Negativ, Positiv…..

  1. Ich bin sehr sehr froh liebe Daniela das Corona dir nichts antun konnte! ❤ und auch sonst niemanden aus deiner Familie natürlich 🙂
    Ich bin bisher 4 mal "davon" gekommen also hatte längeren Kontakt zu später stark Positiv getesteten Personen ohne mich selber an zu stecken….püh
    Ich wünsch dir immer nur das beste und hoffe natürlich bald mal wieder ein Flußkrebs Bild von dir zu sehen 😀
    ❤ Liebe Grüße aus dem Norden !

    Gefällt 2 Personen

    • Ich Danke Dir, liebe Sandra, für die lieben Worte. Ja, das Virus verhält sich sehr unterschiedlich. Auch mein Mann und meine Tochter scheinen durch die Impfung ausreichend geschützt zu sein. Toll, dass es Dich auch nicht erwischt hat. Das freut mich sehr 😃Ich schicke Dir liebe Grüße hoch in den Norden (Dänemark?) und freu mich auf Bilder, wenn’s denn soweit ist😊😉Bis ganz bald, Daniela PS. An den Flusskrebsen arbeite ich😬😂😉😘😊🙋‍♀️

      Gefällt 1 Person

  2. Das klingt doch fürs Erste gut Daniela.
    Freut mich sehr für dich/euch.
    Wobei es nicht heißt, dass die nächste Infektion genau so glimpflich verläuft. Leider…
    Aber erst einmal heißt es durchatmen.
    Liebe Grüße zu dir. 🍀

    Gefällt 1 Person

    • Ja, liebe Nati…man weiß nicht was kommt. Aber bei meinem Gesundheitszustand kann und möchte ich so nicht denken. Das würde mich des letzten Restes an Lebensqualität berauben und das lass ich nicht zu. Leben im „Hier und Jetzt „ heißt da die Devise. Was morgen ist weiß ohnehin keiner. Ich schicke liebe Grüße zurück zu Dir, bis ganz bald
      Daniela 😘😊🙋‍♀️

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Daniela, was habe ich mich erschrocken von dir zu lesen, dass du positiv bist/warst!
    Nun deine Entwarnung, was für eine Erleichterung!!!
    Alles Gute für dich und deine Lieben wünsche ich dir und schicke dir ganz herzliche Grüße,
    Milka

    Gefällt 1 Person

    • Ja, liebe Milka…Du kannst es Dir vorstellen, es hat auch bei uns eingeschlagen wie eine Bombe 😳..aber wir haben‘s geschafft. Wieder einmal 🙄.Wir telefonieren wenn Du aus dem Urlaub zurück bist 😉Bis dahin fühl Dich fest umarmt und pass ganz gut auf Dich auf
      Daniela 😘😊🙋‍♀️💕

      Gefällt mir

  4. Kann mich nur meinen Vorschreiber*inne*n anschließen, sehr schön, dass es so verläuft und ja, ich denke auch es es findet jede*r „seine eigene Wahrheit“ zu dem Thema, es war, ist und bleibt sehr skurril aber keineswegs harmlos.

    Gefällt 1 Person

    • Ich Danke Dir Bernd , für Deine Anteilnahme und ja, ganz vieles im Zusammenhang mit dem Virus ist einfach noch nicht verstanden. Dazu ist die ganze Geschichte noch viel zu „jung“ , auch wenn es uns endlos erscheint. Aber eines ist gewiss. Harmlos ist das alles ganz und gar nicht…so viel steht fest, leider!!! Ich wünsche auch Dir alles Gute und bis ganz bald
      Daniela 😊🙋‍♀️

      Gefällt mir

  5. Gut zu lesen, dass es dir und deinen Lieben gut geht.
    Ich finde wir können dankbar sein in einem Land zu leben, das viel für uns getan hat.
    Es wird immer nur gemeckert.
    Mehr, weiter, schneller und ich ich ich.
    Manchmal kann ich es nicht mehr ertragen.
    Es gibt Situationen die so neu sind, dass man schlicht und einfach auch Fehler macht.
    Vor Fehlern ist niemand gefeit und wir lernen daraus.
    Hoffen wir, dass eines Tages dem Virus der Stachel genommen wird.
    Bis dahin müssen wir alle leider weiter aufpassen, gell.
    Alles Liebe und Gute für dich
    Brigitte

    Gefällt 1 Person

    • Ich Danke Dir, liebe Brigitte…und ja, ich kann nur jeden einzelnen Satz unterschreiben. Wir sind alle schon viel zu sehr an Wohlstand und Sicherheit gewohnt, als dass wir noch zu würdigen wüssten was wir haben. Leider ist es oft so , dass man Dinge erst wirklich zu schätzen weiß, wenn man sie einmal verloren hat. Ich will mich da gar nicht ausnehmen, aber ich hoffe inständig darauf, dass unsere Gesellschaft noch rechtzeitig lernt anzuerkennen wie privilegiert wir eigentlich leben. Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute, pass auf Dich auf und bleib gesund 🍀🍀🍀
      Daniela 😊🙋‍♀️

      Gefällt 1 Person

    • Hallo liebe Brigitte, ja ich hatte Deine Einladung bekommen und auch versucht mich anzumelden aber hab es irgendwie nicht hinbekommen 🤔Hab ich denn jetzt wieder Zugang zu Deinen Beiträgen? Ich weiß gar nicht wie das jetzt zustande gekommen ist, aber ich freu mich dass Du Dich gemeldet hast. Ich war schon etwas beunruhigt und dachte , dass ich Dich jetzt womöglich aus den Augen verliere😌
      Liebe Grüße Daniela

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: