Der Aussenwelt den Rücken kehren…..

ist manchmal einfach von Nöten. Einfach nichts mehr sehen, nichts mehr hören und manchmal auch einfach nichts mehr spüren. Innerlich wie äußerlich , einfach nur eintauchen in die Natur. Loslassen, alles abgeben …abwarten…               IMG_0965 (3)

Der gestrige Tag lief doch mehr als gespalten und  eigentlich mag ich gar nicht mehr „hinfühlen“ zu der emotionalen  „Achterbahn“, den dieser mir wieder einmal beschert hat.  Nur verharren in der Ruhe des Sees,  in seiner Stille, im Gefühl des irgendwie „Getragen Seins“ IMG_0974 (2) 

IMG_0865 (2) IMG_0878

Nur so viel sei deshalb an dieser Stelle gesagt. Das Gespräch beim Zweit- Onkologen verlief äußerst durchwachsen. Aus Zeitmangel hat keinerlei weitere Auseinandersetzung  mit meinem Krankheitsbild stattgefunden, dafür habe ich jedoch das Versprechen erhalten, dass die Rituximab -Behandlung eingeleitet wird.

„Wir werden Ihnen helfen“ so die Aussage. „Zeitnah , entweder ihr früherer Onkologe oder aber ich, ich werde Rücksprache halten….wir melden uns anfangs nächster Woche bei Ihnen“

Ob das klappen wird? Ich weiß es nicht , ich habe schon so viele Versprechen erhalten die danach wieder gebrochen wurden…..ich bin mehr als skeptisch.

Und nicht nur was das Versprechen anbelangt. Nein, auch was die Überwachung der Erkrankung anbelangt…. denn so lange keine wirkliche Klärung des Krankheitsbildes stattgefunden hat, so lange nicht klar ist , was denn nun eigentlich Kollagenose, was Lymphom und was Paraneoplasie ist, so lange auch keine zuverlässige Überwachung …..

Aber heute möchte ich nicht mehr „hinfühlen“, möchte mir  mir einfach nur ein kleines bisschen etwas vom inneren Frieden des Nachmittags bewahren….bei mir selbst, in der Natur, bei „meinen“ Tieren bleiben.IMG_0927 (4)  IMG_0971 (2) IMG_0863

Kräfte sammeln, damit ich mich am Montag dann wieder in den  „Wahnsinn“ der medizinischen Welt stürzen kann…..IMG_0959

 

In diesem Sinne, Euch allen ein wunderbares Wochenende…..mit vielen Momenten des Glücks, der Zuversicht und einem tiefen Gefühl von „Alles ist gut, genau  so wie es ist“……

3 Comments on “Der Aussenwelt den Rücken kehren…..

  1. Aus Zeitmangel… Wenn ich das schon höre! Neuer Patient mit vielschichtigen Problemen und dann keine Zeit? Das ist wirklich kaum zu glauben. Grrr!
    Gut, dass du „runterkommen“ und dich auf was Schönes konzentrieren kannst. Das ist schließlich das, was das Leben lebenswert macht. „Deine Tiere“ – das hast du schön gesagt. ❤

    Gefällt 1 Person

    • Ja, es ist wirklich verheerend…auch ich bin immer wieder fassungslos über die Situation , die da im Gesundheitswesen vorherrschend ist…das „ runterkommen können „ ist enorm wichtig…ansonsten hält man schlicht und ergreifend nicht durch…aber je schlechter es geht, desto schwieriger wird das auch…Leider!!!!…ich schicke dir herzliche 💖Grüße und ganz viele glückliche Momente für diese Woche 😘😊💕

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: